Einer der meistverkauften Zungenreiniger


Medizinische Aspekte

Medizinische Aspekte Zungenreinigung
  • Mundgeruch (Halitosis) kommt weniger aus dem Bereich des Magens, sondern wird zum größten Teil durch bakterielle Beläge und Essenreste auf der Zungenoberfläche verursacht.
  • Die Reinigung der Zunge reduziert zu 85 % schlechten Atem, während die übliche Zahnreinigung allein nur ca. 15 % bewirkt.
  • Durch regelmäßige Zungenreinigung wird das Geschmacksempfinden erheblich verbessert.
  • Karies und Plaque werden deutlich reduziert, so dass die Zähne länger gesund bleiben.

  • Bei Krankheiten in der Mundhöhle und im Hals-Nasen-Ohren-Bereich trägt die Reinigung der Zunge wesentlich zur schnelleren Heilung bei.

  • Einen Zungenreiniger zweimal täglich zu benutzen, ein Aufwand von zehn Sekunden. "60 Prozent aller Bakterien im Mund sind auf der Zunge", sagt Prof. Dr. Christoph Benz